Vor dem Bau steht der Plan - Planen Sie Ihr neues Carport - Größe, Art, Holzart ...

Bevor Sie den Bau eines Carports beginnen, ist es zwingend notwendig sich Gedanken zu machen welches Carport zu Ihnen und Ihrem Grundstück passt. Carport ist nicht gleich Carport. Wenn Sie nicht aus den umfangreichen Angeboten der fertigen Bausätze wählen möchten, sondern ein individuelles Stück bevorzugen, dürfen Sie nahezu jedes einzelne Element selbst "gestalten"

Über die folgenden Punkte sollten Sie sich Gedanken machen:

  • Größe und Art Ihres Wunschcarports
  • Die gewünschte Holzart
  • Welche Dacheindeckung bevorzugen Sie?
  • Blendenform, eventuelle Wandverkleidung, Leimholzbogen
  • Wünschen Sie Platz für einen möglichen Geräteraum?
  • .. und dafür die passende Tür

Eine einfache, schnelle und unkomplizierte Lösung hierbei sind online Planer. Auch für den Carportbau gibt es tatsächlich sehr praktische Online-Lösungen. Eine dieser Lösungen ist der Carport-Planer des Markenlieferanten Scheerer.


... und so funktionerts:

  1. Sie bestimmen Dachart und Carportfläche
    (24 Standardgrößen von 3 x 5 – 6 x 9 m)
  2. Wahl der Holzart (bei Leimholz in KD+ braun, KDG grau oder in 13 Farbvarianten)
  3. Die Dacheindeckung
  4. Die Blendenform (nur bei Flachdach)
  5. Die Wandverkleidung (in KD+ braun, KDG grau oder in insgesamt 13 Farbvarianten)
  6. Leimholzbogen (ein- oder beidseitig)
  7. Geräteraum - Mindesttiefe des Carports 7 m (Modell Wedemark Leimholz in KD+ braun, KDG grau oder in 13 Farbvarianten)
  8. Sondertüren (nur bei Geräteraum Wedemark)
Scheerer Carport-Planer - Carports online Planen für Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach

Einer kompetenten Beratung vom Fachmann steht nichts entgegen

Natürlich empfiehlt es sich beim Bau und der Planung eines individuellen Carports an einen Fachmann zu wenden. Sei es aus Gründen der Statik - regionale Schneelastberechnung oder ähnliches. Um Ihr Wunschcarport rundum perfekt zu planen und zu bauen steht Ihnen das kompetente Fachpersonal von Holz Buchholz in Overath-Immekeppel stets freundlich zur Verfügung.

Informieren Sie sich direkt beim Projektpartner unter www.holz-buchholz.de.

Oder besuchen Sie unseren Fachmarkt in Overath-Immekeppel - Wir freuen uns auf Sie - Holz Buchholz - Ihr Partner von carports-koeln.de - ist der Fachmarkt rund ums Bauen, Wohnen und Leben mit Holz für die Region Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.


Carports bauen in der Region Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.

Der Carportbau

In den fachkompetenten Holzfachmärkten erhalten Sie sowohl Komplett-Bausätze als auch individuell angefertigte Konstruktionshölzer für Ihr neues Carport.

Dort berät man Sie ebenfalls zu aktuellen und bewährten Holzarten in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Wünschen Sie fachkundige Montagehilfe, vermittelt man Ihnen zuverlässige Meisterbetriebe, die auf eigene Rechnung die Montage übernehmen.

Diesen Service erhalten Sie beim Fachpartner von carports-koeln.de - der Holzhandlung Buchholz.


Der Standort ist ein entscheidender Faktor!

Die Entscheidung für einen Carport hängt neben dem Geld auch vom möglichen Standort ab. Planen Sie den Bau eines Carports, sollten Sie zuerst beim Bauamt nachfragen, was erlaubt und möglich ist. Die baurechtlichen Bestimmungen für Carports und Garagen sind von Bundesland zu Bundesland verschieden.

In einigen Bundesländern muss ein kompletter Bauantrag gestellt werden, in anderen braucht man keine Baugenehmigung. Nicht selten ist auch geregelt, wie nah Sie Sie beim Bau des Carports an die Nachbargrenze herandürfen. Um sich Ärger und Zusatzkosten zu ersparen, erkundigen Sie sich schon in der Planungsphase beim Bauamt oder planen Ihr Carport gemeinsam mit einem Fachmann. Regionale Holzhändler sind üblicherweise über die örtliche Rechtslage im Bilde.


Kann man Carports selber aufbauen?

Haben Sie sich für den Kauf eines fertigen Bausatzes entschlossen, können Sie den Aufbau auch selbst übernehmen. Jeder Bausatz enthält eine ausführliche Montageanleitung sowie das komplette Befestigungsmaterial. Mit einfachen handwerklichen Fähigkeiten ist der Aufbau daher zu schaffen. Sollten Sie Fragen beim Aufbau eines gekauften Fertigbausatzes Ihrer Holzhandlung des Vertrauens haben, können Sie sich mit Sicherheit an die kompetenten Fachberater wenden. Diese stehen den Kunden meist mit Erfahrung und Rat zur Seite.


Welches Werkzeug wird für den Aufbau eines Carports benötigt?

Folgendes Werkzeug wird für die Montage eines Carports empfohlen:

  • Akkuschrauber
  • Bohrer 4 mm, 10 mm und 12 mm
  • Torx-Bits
  • Ringschlüssel
  • Schraubzwingen
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Zollstock
  • Bandmaß
  • Wasserwaage
  • Richtschnur
  • Bohrmaschine
  • Verlängerungskabel
  • Hammer
  • Spaten
  • Trittleiter
Carports, planen und bauen in der Region Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.

Carports, planen und bauen in der Region Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.

Jedes Holz braucht seine Pflege

Pflegen Sie Ihr Holz-Carport und Sie haben lange Freude daran.
Risse im Holz werden sich auch nach dem Anstrich kaum vermeiden lassen, denn als Naturprodukt arbeitet Holz noch längere Zeit nach. Doch keine Sorge, in den überwiegenden Fällen sind Risse ganz unbedenklich.

Je nach Holzart können Sie sich dabei auf folgende Eigenschaften einstellen:


  • Kiefer: Leicht zu lasieren, zu lackieren und zu streichen, lässt sich beizen, teils recht harzhaltig

  • Lärche: Sehr hartes Holz, hohe Witterungsfestigkeit, geringes Quellverhalten

  • Robinie: Hartes Holz, elastisch, neigt zum Reißen, schlecht zu imprägnieren

  • Douglasie: Hartes Holz, gute Witterungsfestigkeit, sehr geringe Saugfähigkeit für Wasser

  • Fichte: Leicht anstreichbar, geringe Neigung zum Reißen, trocknet gut, lässt sich beizen


carports-koeln.de – Informationen rund ums Planen, Bauen und Kaufen von Carports für Köln und die Region


Beratung und Verkauf zu Carports für den Großraum Köln

Als Partner von carports-koeln.de - steht Ihnen das kompetente Fachpersonal von Holz Buchholz in Overath-Immekeppel stets freundlich zur Verfügung. Sie haben Interesse am Kauf von Holz zum Bauen und Wohnen wie KVH & BSH, OSB, ESB-, Sperrholzplatten, Latten, Kantholz und Schalung oder Holz für Haus und Garten wie Terrassendielen aus Douglasie, Lärche, Cumaru, Bangkirai uvm.
   
Informieren Sie sich direkt unter www.holz-buchholz.de.


Oder besuchen Sie unseren Fachmarkt in Overath-Immekeppel - Wir freuen uns auf Sie - Holz Buchholz - Ihr Partner von carports-koeln.de - ist der Fachmarkt rund ums Bauen, Wohnen und Leben mit Holz für die Region Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.


Informieren Sie sich auf carports-koeln.de zu den Themen:


Online Kataloge für Gartenund Carports für Köln

Blättern Sie in den Online-Katalogen unserer Qualitätslieferanten zu Carports & Holz im Garten

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Carport- und Gartenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Holz im Außenbereich und Outdoor-Sortiment.


Die NEUE Buchholz-App - Jetzt downloaden, sparen und immer aktuell sein!

Holen Sie sich jetzt "Die Buchholz-App" für Ihr Smartphone. Damit haben Sie alles rund ums Holz immer dabei.

Die Inhalte unserer App:

  • Alle News und Angebote bei Buchholz - als Erster direkt aufs Handy
  • Rabatte und Coupons - exklusives Sparen mit der Buchholz-App
  • Alle Buchholz-Ratgeber und die gesamte Infothek für das geballte Wissen für jeden Moment
  • Alle Buchholz-Kataloge - das gesamte Sortiment auf Ihrem Smartphone

Die App ist verfügbar für:


Der carports-koeln.de - Ratgeber für Garten, Terrasse, Carport und Co.:

Pflege & Aufbereitung Ihres Holz-Terrassenbelages

So pflegen Sie die Dielen Ihrer Terrasse richtig Holzterrassen sind starken Witterungseinflüssen ausgesetzt, besonders, wenn eine Überdachung fehlt. Damit Holzdielen viele Jahre lang ihre schöne Optik behalten, brauchen sie besondere Pflege. Die Behandlung mit Holzöl ist empfehlenswert. Vor dem Streichen des Terrassendecks mit Öl sollten die Holzdecks gereinigt werden. Am besten wiederholen Sie diese Grundreinigung einmal im Jahr.

2018_GI-842327792_Terrassenpflege_oel_MS.jpg2018_GI-534307450_Terrassenreinigung_MS.jpg

Tipp vom Fachmann H. Buchholz Holzhandlung & Transporte: „Vor dem Pflegen erst das Grau bekämpfen
Alle nicht überdachten Terrassen werden im Laufe der Zeit etwas grau. Die Sonne hinterlässt Spuren auf den Hölzern; auch Pilze und Algen siedeln sich auf der Oberfläche an. H. Buchholz Holzhandlung & Transporte, Fachmann für die Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar: „Bevor die Terrassendielen geölt werden können, empfiehlt sich die Behandlung mit einem Holzentgrauer. Der Entgrauer wirkt 20 Minuten ein und wird anschließend mit viel Wasser und einer Nylonbürste entfernt. Danach brauchen die Dielen einige Tage zum Trocknen. Erst nach dieser gründlichen Vorbehandlung kann zur Pflege ein Holzöl aufgetragen werden.“

Terrassenöl – erstklassiger Schutz für den Terrassenbelag aus Holz
„Holzöl ist ein guter Basisschutz für naturnahe Holzterrassen aus Douglasie oder Lärche. Idealerweise verwenden Sie ein Terrassenöl mit UV-Schutz, denn so bleibt der schöne Holzton länger erhalten. Holzöl intensiviert die Farbe und bringt die Maserung besser zur Geltung. Das Holzpflegemittel beseitigt alters- und witterungsbedingtes Ausbleichen, wirkt auch gegen Vergrauung und beugt Algen- und Pilzbefall vor. Kleine, unschöne Risse können damit ebenfalls verdeckt werden. Holzöl gibt es auch für exotische Hölzer wie Bangkirai“, so rät man bei H. Buchholz Holzhandlung & Transporte in Overath- Immekeppel.  

Wachs dichtet Endrisse optimal ab
H. Buchholz Holzhandlung & Transporte, Fachmann für die Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar: „Die Schnittkanten von Terrassendielen sind exponierte Stellen und anfällig für Risse. Auch hier müssen Sie mit Stirnkantenwachs dem Eindringen von Feuchtigkeit vorbeugen. Sie können Stirnkantenwachs mit einem Tuch, Pinsel oder Schwamm auf den Terrassenbelag auftragen. Das Wachs muss 1-2 Tage trocknen. Nun ist das Holz vor Feuchtigkeit und Ausbluten geschützt. Die gewachste Stelle lässt sich jedoch nicht mehr überstreichen.“


Kurzer Terrassen-Material-Exkurs vom Fachmann H. Buchholz Holzhandlung & Transporte:

Tropenhölzer sind beliebt und bewehrt
„Beim Neubau einer Holzterrasse, fällt die Entscheidung beim Terrassenbelag häufig auf unempfindliche und harte Tropenhölzer. Lasuren sind hier nicht erforderlich. Es reicht ein Holzpflege-Öl. Bei einer neuen Terrasse sollten Sie gleich nach dem Verlegen Holzöl auftragen. Um Schnittkantenrissen vorzubeugen, können Sie schon beim Kauf darauf achten, dass Ihre neuen Terrassendielen mit Stirnkantenwachs behandelt wurden. Sobald Sie die Diele absägen, ist das Wachs ebenfalls entfernt. Dann müssen Sie die Schnittkante neu einstreichen“, so Holz­fach­markt H. Buchholz Holzhandlung & Transporte aus Overath- Immekeppel.

Bangkirai ist dank seiner Härte ein beliebtes Terrassenholz. Es ist fest und dicht und seine olivbraune Farbe besonders ansprechend. Auch Lärche und Massaranduba sind langlebig und haben viel Ausstrahlung. Douglasie, umgangssprachlich Douglastanne genannt, ist ein weit verbreitetes Terrassenholz. Es kommt in attraktiven Farbabstufungen von gelbbraun bis rötlichbraun vor und ist strapazierfähig. Douglasie ist günstig, leicht zu verarbeiten und hat hervorragende statische Eigenschaften.

Kunststoff-Terrassen aus WPC: lange Lebensdauer und ansprechende Optik
H. Buchholz Holzhandlung & Transporte, Fachmann für die Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar weiter: „Eine gute Alternative zu Holzdecks sind WPC-Dielen. Kunststoff-Terrassen aus dem Holz-Polymer-Werkstoff sind sehr strapazierfähig und viel preiswerter als Holzterrassen. Auch der Pflegeaufwand ist geringer.

Terrassenbeläge aus WPC sind in vielen holzähnlichen Oberflächen erhältlich. WPC ist die Abkürzung für Wood-Plastic-Composite, einem Verbundstoff aus Holzfasern und Kunststoff. Die Dielen werden einfach durch Clips an der Unterkonstruktion befestigt. Da das Material dank vieler Hohlkammern sehr leicht ist, lässt es sich auch problemlos verarbeiten. WPC-Dielen sind sehr robust, neigen aber weder zur Feuchtigkeitsaufnahme noch zum Splittern.“

Mit qualifizierter Fachberatung immer auf der sicheren Seite
Im Holzfachhandel Ihres Vertrauens finden Sie die unterschiedlichsten Holzdielen aus tropischen oder heimischen Hölzern und synthetischen Materialien, die genau zu Ihren Bedürfnissen passen. Damit aus dem Wunsch nach erstklassigen, geschmackvollen Terrassendecks Realität wird, gehört eine ausführliche Beratung selbstverständlich zum Service. Im Fachhandel klärt man Sie gerne über die Besonderheiten der Werkstoffe und ihre verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten auf. Fragen Sie einfach nach.

Bei H. Buchholz Holzhandlung & Transporte in Overath- Immekeppel stehen wir Ihnen in der Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar in bei Ihrem persönlichen Projekt für Garten und Terrasse gerne zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!